Solitude Racetrack – Architektur Diplomarbeit an der Kunstakademie

Einladung zur öffentlichen Diplompräsentation
„Solitude Ring“

am Mittwoch, den 10. Februar 2010 ab 16.00 Uhr  im Glaskasten (Architektenbau EG) an der Kunstakademie Stuttgart am Killesberg.
Ausstellung aller Diplomarbeiten dann bis 14.02.2010

Was hat das zu bedeuten?

solitudering.jpg

Solitude Ring – Reaktivierung einer historischen Rennstrecke

Die Studierenden Matthias Acksel und Alexander Simon haben sich ein geiles Thema ausgesucht für Ihre Diplomarbeit in Architektur: Sie haben einen Entwurf über den Ausbau der jetztigen Strecke in eine Rennstrecke – die auch für das Publikum zu nutzen wäre. Natürlich haben die Studis die schöne Natur drumrum nicht verschandelt in ihrem Entwurf – nämlich gibt es natürliche Sitztribünen auf Wiesenhängen und – das muss natürlich sein – utopische Brücken über das Gelände, von denen man überall gute Sicht auf das Geschehen hat… Richtig lecker – Utopie oder Machbar?

Was denkt ihr darüber, ran an die Tasten unter „Antwort schreiben“ gleich hier unten.

Es grüsst Eure Missy D

Feed MySpeeding RSS

Über MissyD

* Sie hat 66 Tattoos
* Sie geht seit dem magischen Dreieck ins Stadion (B Block)
* Sie fährt mit den Jungs
* Sie fährt D wie Daytona
* Sie schert sich nicht um Konventionen
* Sie wird geliebt oder gehasst
* Sie ist verdammt schnell

Dieser Beitrag wurde unter alles rund um's MOPEEEED veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Solitude Racetrack – Architektur Diplomarbeit an der Kunstakademie

  1. Tom sagt:

    Gute Ideen braucht das Land, weiter so…finde ich eine super Sache den alten Mythos wiederzubeleben!

  2. Pro-Solitude sagt:

    Hallo Gemeinde,

    was kann es schöneres für uns Motorradfahrer geben……….. mehr kann ich wirklich nicht dazu schreiben……einfach geil diese Idee

    Grüßle
    Pro-Solitude
    norbert

  3. Nachdem was alles an unserem Nürburgring gebaut wurde,hat das Wort Utopie eine völlig neue Bedeutung bekommen.

    Wir begrüssen es,wenn sich jemand Gedanken zu einer neuen „alten“Rennstrecke macht.

    Noch mehr begrüssen wir den Gedanken an Naturtribünen.

    Viel Grün,wenig Beton = bezahlbarer Motorsport zum anfassen.

    Wir werden den Fortgang dieser Studie im Auge behalten.

    Mit freundlichem Gruß

    Classic Race Museum
    Kirchstr.9
    53520 Kaltenborn-Jammelshofen / Nürburgring

  4. Udo Neubauer sagt:

    Hallo,
    finde ich sehr gut, wenn alte oder ehemalige Rennstrecken wieder Leben!!!

  5. kurt bertuleit sagt:

    wenn ich mir den nürburgring mit seinem umfeld anschaue ist das durchaus vorstellbar.
    bleibt in diesen wirtschaftlichen zeiten die frage der finazierung.

  6. Benno Deifel sagt:

    Das Thema der Diplomarbeit finde ich als Gespannrennfahrer natürlich suuuuuper g..ut !!!!!
    HOffe wir können diese Idee in die Realität umsetzen.
    Das wärs doch oder?

    beste Grüße an wen auch immer.

Schreibe einen Kommentar